kurzlesen.de

Karl-Heinz
Zimmer

kleiner Blog
für kurze
Texte

 
 
 
S
 
 
E E
 
kurz 
L N
      

  Wer bloggt hier?  
  Layout  
  ändern  
 Blog   Rezensionen   Texte   Allerlei   Impressum 

12. Dezember 2017
Trigger-Warnungen in Buchrezensionen
Hintergrund und Haupt-Themenliste
 
1. Was sind Trigger-Warnungen?

Als Trigger-Warnungen bezeichne ich vor dem Weiterlesen eines Textes warnenden Hinweise, mit denen ich versuche, zu verhindern, dass Lesende, die in der Vergangenheit ein schwerwiegendes Trauma erlitten, unerwartet in Textpassagen 'hinein laufen', die bei ihnen evtl. schwerwiegende, psychische Reaktionen auslösen ("triggern").

Insbesondere geht es um Warnungen vor möglichen Auslösern einer sog. Posttraumatischen Belastungsstörung.
siehe:   Was ist eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)?  

kurz:
Menschen, die ein schweres Trauma vielleicht erst nach mühsamen Jahren überwunden haben, will eine Trigger-Warnung eine bessere Grundlage geben, zu entscheiden, ob sie eine Rezension weiterlesen und evtl. auch das besprochene Buch lesen möchten.


2. Konkrete Art meiner Trigger-Warnungen

Standardmäßig sind sie deaktiviert, um sie zu sehen, klicke bitte den Schalter oberhalb der Geschichten-Tabelle.

Beachte: Da ich auf kurzlesen.de bewusst keine Cookies einsetze, 'vergisst' das System, dass Du Triggerwarnungen eingeschaltet hattest, jedes Mal, wenn Du entweder das Layout umschaltest, oder alle Einleitungen einblendest, oder die Seite verlässt.

Das dreieckige 'Warnschild'  zeigt Dir, dass sie ausgeblendet sind.

Da ich hier meist Sammlungen von (Kurz-)Geschichten vorstelle, differenziere ich die Hinweise je Geschichte, d.h. ich warne direkt über den Titeln der jeweiligen Geschichten: Wer sich nur durch eine oder wenige der im Buch enthaltenen Geschichten gefährdet sieht, kann so entscheiden, die Lektüre unter Auslassung dieser wenigen Texte zu genießen.

Siehe z.B. mein Lieblingsbuch:   Der illustrierte Mann   von Ray Braybury

 
3. Auflistung der von mir berücksichtigten Trigger

Da ich NICHT ALLE denkbaren Trigger berücksichtigen kann, beschränke ich mich auf Warnungen vor Triggern, die (nach meinem Kenntnisstand) größere Bevölkerungsgruppen treffen.

Beachten: Ich bin kein Fachmann und die folgende Liste erhebt NICHT den Anspruch, vollständig oder fehlerfrei zu sein. Lies sie NICHT als Referenz sondern, wie gesagt, nur als Information, bei welchen Themen ich beim Rezensieren ggfs. warne.

Konkret warne ich, wenn ich die Schilderung eines odere mehrerer dieser Themen erkenne:


Schwere Erkrankungen:
- körperliche Erkrankung
  - Herzinfarkt
  - Krebs
  - ...
  - Behandlung auf Intensiv-Station
  - Notfalloperation
  - ...
- seelische Erkrankung
  - Drogenmissbrauch (auch Alkohl)
  - Depression
  - Essensstörung
  - Selbstverletzendes Verhalten
  - Todessehnsucht
  - Suizidversuch

Tod:
- Fehlgeburt
- als traumatisch empfundener, natürlicher Tod (von Angehörigen, im Freundeskreis, ...)
- Mord

Unfälle aller Art:
- im Beruf, Verkehr, Freizeit, Sport, ...

Naturkatastrophen:
- Brand, Blitzschlag, Überschwemmung, Lawine, Erdbeben, Orkan, Sturm auf See, ...


andere, von Menschen verursacht/verantwortet:

- Katastrophen (Brand, Explosion, Flugzeugabsturz, Zugskollision, Schiffshavarie, Industrieunfall)

- Kriegs-(ähnliche )Szenarien (auch Aufstände, Vertreibung, Flucht, Terroranschläge)

- Einbruch, Überfälle

- Entführungen

- Missbrauch/Misshandlung:
- körperl. Missbrauch/Misshandlung
  - Schläge
  - sexueller Missbrauch
  - Vergewaltigung
  - Folter
- emotional. Missbrauch/Misshandlung
  - Beschimpfungen (...) im Elternhaus
  - Mobbing
  - Stalking
  - Nötigung
  - Erpressung



Bei der Zusammenstellung der obigen Liste orientierte ich mich an Hinweisen meiner Follower bei Twitter sowie an der Seite   Posttraumatische Belastungsstörung  Ursache bzw Auslöser  .
(Da ich die Liste selbst umstrukturierte und ergänzte, ist es möglich, dass sich in obiger Zusammenstellung Fehler eingeschlichen haben. Bitte sieh sie nicht als Referenz an, sondern nur als meine subjektive Ansicht.)





Tipp: Falls Du selber nicht nur Kurzgeschichten sondern auch längere Texte rezensierst und überlegst, auch in Deine eigenen Rezensionen evtl. Trigger-Warnungen zu integrieren, ist Dir vielleicht dieser, mir per Twitter gemachte, Vorschlag nützlich:

"dabei erwähnen, ob die Sachen nur für einzelne Szenen oder für die Handlung gesamt eine Rolle spielen"
 
 

 #triggerwarnungen #ptbs #ptsd #trauma

 Du magst diesen Text? 
Bitte schreib's mir
auf Twitter. :)