kurzlesen.de

Karl-Heinz
Zimmer

kleiner Blog
für kurze
Texte

 
 
 
S
 
 
E E
 
kurz 
L N
      

  Wer bloggt hier?  
  Layout  
  ändern  

 
 Blog   Rezensionen   Texte   Allerlei   Impressum 

19. November 2017

    größer   
Taschenbuch-Schiffchen selber bauen
für mehr Bücher im Regal bei guter Übersicht
 
Liebe Leserin, lieber Leser, Du kennst das vermutlich:

Seufzend betrachtest Du Dein(e) Bücherregal(e) und stellst fest, zu wenig Platz!
Vielleicht beginnst Du nun, Bücher 'provisorisch' waagerecht oben auf zu legen, so finden noch einige Bände Platz.


Mehr gewinnst Du mit der hier beschriebenen Idee!

(Hinweis: Sind Deine Regalböden nur wenig tiefer als ein Buch, so kannst Du nun aufhören zu lesen, da mein Vorschlag mit der engsten Regalvariante nicht funktioniert.)


Falls Du Dein Regal etwas tiefer ist, könntest Du vor die bereits eingestellten Bücher eine weitere Reihe setzen, doch etwas stört Dich:

Die vordere Buchreihe verdeckt nun die hintere! Diese Bücher sind 'unsichtbar' und zur Entnahme (oder auch nur zum Durchschauen der Titel) mußt Du die davor stehenden Bücher heraus nehmen.


Vorschlag: Bastele Taschenbuch-Schiffchen!


Auf jedem Regalbrett 'fahren' zwei Schiffchen, jedes nutzt ein Drittel der für Bücher zur Verfügung stehenden, inneren Weite Deines Regals.


Solch ein Schiffchen baust Du aus fünf stabilen Brettchen, die Du feste verleimst:


(Für die Seitenteile nimm dünnes, stabiles Holz, z.B. Buche.)


Die Schiffchen sind leicht, sie tragen ja überwiegend Taschenbücher, Du kannst sie also seitlich verschieben, ohne dass sie Rollen benötigen.


Drei Vorteile:

1. Platz für Bücher
Da nur wenig Raum für die Seitenbrettchen benötigt wird, gewinnst Du beinahe 2/3 der inneren Regalbreite hinzu, so werden z.B. in einem kleinen, zwei-Etagen-Regal, wo vorher vielleicht 60 Bücher standen, künftig fast 100 Bücher Platz finden.

2. Erreichbarkeit
Ein Drittel der ersten Reihe bleibt ja absichtlich frei, so sind durch seitliches Verschieben der Schiffchen alle Bücher der hinteren Reihe leicht erreichbar.

3. Sichtbarkeit
Beim wöchentlichen Staub wischen im Regal verschiebst Du die Schiffchen jeweils so, dass im dreiwöchigen Rhythmus alle hinteren Bücher reihum sichtbar werden. Dabei wirst Du Dich immer mal wieder freuen, ein Buch erneut zu sehen, das 14 Tage lang durch die vorderen verdeckt war:
Im Gegensatz zum 'üblichen', ganz voll gestellten, zwei-Reihen-System, behältst Du alle Deine Bücher im Sinn.

Ich wünsche viel Spaß beim Basteln und bin gespannt, wie es Dir gefällt!

Dein Karl-Heinz
 
 

 #doityourself #basteln #handwerk #holz #aufbewahren #regale

 Du magst diesen Text? 
Bitte schreib's mir
auf Twitter. :)